Seit der Gründung im Jahre 1978 will der Theaterkreis mit seinen Aufführungen nicht nur unterhalten, er will auch zwischendurch zum Nachdenken anregen.

Im "Theater im KOM" hat der Theaterkreis im Jahre 2010 ein ideales Proben- und Aufführungslokal bekommen. Das Ziel ist es mit seinen Produktionen das Kulturleben im Dorf zu bereichern. Wie z.B mit dem Stück "Zieh den Stecker raus - das Wasser kocht", bei dem der Erfolgsautor Ephraim Kishon persönlich im Altacher Vereinshaus anwesend war, um sich die Darbietung anzuschauen.

Ebenfalls veranstaltet der Theaterkreis Altach ein Kleinkunstfestival unter dem Namen "Kultober". Bei diesem Festival können sich junge, aber auch erfahrene Künstler dem Publikum in einem intimen und familären Rahmen präsentieren. 

 

Vorstand

alfredbargetz  

Obmann
Alfred Bargetz

Die Arbeit im Veranstaltungsteam und das Theaterspielen machen Spaß und sind ein idealer Ausgleich zum Berufs-alltag.
Außerdem hält das Studium von Rollen und das Text lernen geistig fit und man
darf auch einmal jemanden darstellen, den man im wirklichen Leben nicht sein
möchte.

  Bine Passfoto  

Vizeobfrau
Sabine Wuggenig

Für mich ist das Theater spielen ein super Ausgleich zum Alltag. Ich liebe es auf der Bühne zu stehen und in fremde Rollen zu schlüpfen.
Die Tätigkeiten im Verein sind auch immer wieder aufregend und spaßig. Vor allem die gemeinsamen Unternehmungen genieße ich immer wieder.

 

 

Helmut  

Schriftführer
Helmut Giesinger

Seit ich als Jugendlicher erstmals auf der Bühne gestanden bin, lässt mich das Theater nicht mehr los. Als Spieler, Regisseur und Funktionär bin ich mittlerweile seit über 30 Jahren aktiv. In den Proben, auf der Bühne und in der Vereinsarbeit habe ich unzählige schöne Stunden verbracht und auch sehr viel für meine persönliche Entwicklung gelernt. Ich kann mir sehr gut vorstellen, auch als Senior noch dabei zu sein.

 

  sabrina  

Kassierin
Sabrina Egle

Das Zusammenarbeiten mit unserer Kindertheatergruppe macht mir sehr viel Spass. Es ist eine Freude zuzusehen, mit wie viel Elan und Begeisterung unsere Jüngsten bei der Sache sind.
Beim Theaterspielen gefällt mir das Verkörpern verschiedener Charakteren, und das Erreichen des gemeinsamen Ziels  -eine perfekte Aufführung!

 

Christian  

Beirat
Christian Beller

 

  Mirko  

Beirat
Mirko Kloiber

Ich wollte immer schon etwas "bühnenmäßiges” machen; und wie es im Leben eben so ist, hat mich der Zufall doch glatt zu dieser netten Theatergruppe hingeführt. Ganz besonders gefällt mir der Zusammen- halt und die Kreativität der Theatermit- glieder. Ungeheuer spannend ist es, gemeinsam mit diesen lieben und lustigen Menschen, das Umfeld eines Stückes zu gestalten, zu durchleben und natürlich bei den Zuschauern eine gute Stimmung zu bewirken. Ich denke, das ist Motivation genug.

  

Foto  

Beirat
Julia Märk

“Theaterspielen ist eine große Leidenschaft von mir. Ich schlüpfe immer wieder gerne in die verschiedensten Rollen. Die Zusammenarbeit mit unserer Jugendtheatergruppe macht mir auch sehr viel Spaß. Es ist sehr schön die Freude am Theaterspielen mit ihnen gemeinsam zu teilen.”

  haraldponier.jpg  

Kultoberverantwortlicher
Harald Ponier

Für mich ist das Zusammenarbeiten mit den fremden Künstler eine tolle Sache, aber auch das Theaterspielen, bzw. das Schlüpfen in die Haut von anderen Menschen. Außerdem gefällt mir die Geselligkeit im Verein!